24. August 2021

Pflegetipps für Leder

Grundregeln: Imprägnieren Sie Leder mit den entsprechenden im Fachhandel erhältlichen Mitteln nach Herstelleranleitung. Nie mit harten Lösungsmitteln, wie z.B. Aceton, Benzin, Nagellackentferner und dergleichen Leder behandeln! Nasses bzw. feuchtes Leder niemals Hitze aussetzen (Heizung/Fön)! Schützen Sie Ihre Leder vor intensiver Lichtbestrahlung!

Rauhleder (Wild-, Velour-, Nukuleder)

Keine Fette und Wachse verwenden, diese neigen zum Verkleben der Oberfläche. Rauhleder werden zum Entfernen von Schmutz oder speckigen Stellen mit einer feinen Bürste oder auch Sandpapier bzw. Schleifvlies behandelt.

Eine Imprägnierung mit umweltfreundlichen Sprühdosen ist empfehlenswert.

Glattleder

Routinereinigung: Mit weichem, feuchten Tuch abstauben und vorsichtig absaugen, am besten mit weichem Bürstenvorsatz. Vorsichtig!: nicht farbechte Textilien können sich im Gebrauch auf Rein-Nappaleder übertragen! Beanspruchte Stellen mit weicher Kleider-, Gummi- oder Kunststoffbürste oder Schaumstoffschwamm aufrauhen!

Gründliche Reinigung und Pflege: 1-2 mal jährlich, am besten nach der Heizsaison angetrockneten Schmutz mit harter Bürste aufrauhen, absaugen. Natur- oder Neutralseife in handwarmen destilliertem Wasser auflösen und Leder großflächig behandeln. Mit klarem Wasser nachreiben und mit Wolltuch trocknen. Da durch Waschen die Imprägnierung verloren geht: mit wenig Spezialpflege (neutrale, farblose Ledermilch oder -balsam) nachbearbeiten. So bleibt das Leder geschmeidig. Vor jeder Pflege zuerst reinigen!

Speisen- und Fettentfernung

Groben Schmutz mit Spachtel aus Holz o.ä. entfernen. Natur- oder Neutralseife in handwarmem destilliertem Wasser auflösen und Leder großflächig behandeln. Mit klarem Wasser nachreiben und anschließend mit Wolltuch trocknen. Die noch verbleibenden Flecken ziehen ins Leder ein.

Entfernen von Flüssigkeiten

SOFORT mit saugfähigem Papier oder weißem Baumwolltuch aufsaugen dabei nicht reiben. Evtl. Natur- oder Neutralseife in handwarmem destilliertem Wasser auflösen und Leder großflächig behandeln. Mit klarem Wasser nachreiben und anschließend mit Wolltuch trocknen.